2.LEGIDA-Demo in Leipzig am 21.01.15

22.01.15

In Leipzig waren gestern 15 000 bis 18 000 LEGIDA-Anhänger spazieren (die zum Augustusplatz durch gekommen sind, viele kamen nicht durch die Sperren). Die Gegenseite mit 19 stationären Gegenveranstaltungen mit angeblichen 20 000 Teilnehmern wurden von der Polizei soweit abgesperrt, daß diese kaum noch zu sehen oder zu hören waren.
Leider hat diesmal wieder die Antifa zugeschlagen mit erheblichen Verwüstungen und Sabbotageakten, vor allem am Hauptbahnhof mit Kabelschachtbränden, die zu massiven Zugausfällen und Verspätungen führten. So waren schon Nachmittags die Strecken Dresden-Leipzig und Meißen, Döbeln - Leipzig fast vollkommen gesperrt. Ich selbst bin vom Umland über eine Stunde gefahren. Viele Kameraden aus Dresden sollen auf der Strecke geblieben sein, währen die Anreise mit dem Fahrzeug diesmal besser gelang. Es gab auch viele Verletzte durch Ausschreitungen der Gutbürger am Hauptbahnhof, vor allem bei der Heimreise. Davon hat aber die Lügenpresse kaum etwas berichtet oder man bezichtigte die 'gewaltbereite' LEGIDA hinter den Schlägereien. (Die Störungen bei der Bahn hielten noch bis Sonnabend an) Auch in anderen Stadtteilen hat die Antifa Brände gelegt und Verwüstungen angerichtet, die auch von der Stadt gedeckt wurden, denn es wurde dazu kaum ermittelt. Nach der Veranstaltung wurden viele Abreisende von der Antifa verprügelt.

PEGIDA (Oertel) will der Leipziger LEGIDA die Lizenz entziehen, da die Ausrichtung angeblich viel zu radikal wäre. Ein Redner sagte zum Schluß: »Herr Jung, ich sage Ihnen voraus, hier werden bald eine Million Leute stehen. Treten Sie zurück«
Hier einige Bilder aus der Lügenpresse, der Text dazu ist völlig unbrauchbar :


http://www.lvz-online.de/legida-laeu...6-1488125.html


Hier aus wirklichen Wahrheitsmedien der Nachrichtenticker darüber :

http://info.kopp-verlag.de/hintergru...ca-18-uhr.html